Loading...
Training 2020-06-30T19:42:19+02:00

             Wiederaufnahme Trainingsbetrieb ab Juni 2020!

Der Trainingsbetrieb wurde in der Schützenhalle seit Juni 2020 wieder eingeschränkt aufgenommen. Hierzu ist es zwingend notwendig, dass wir zum Schutz unserer Mitglieder und Schützen, die staatlichen Vorschriften einhalten und darüber hinausgehen!

1 ) Die Halle wird nur zum Schießtraining geöffnet, soziale Zusammenkünfte und gemeinsame Gesprächsrunden werden nicht stattfinden. Jeder Schütze, der das Vereinsgelände betritt, verpflichtet sich eine Schutzmaske zu tragen und an der Hygiene Station seine Hände zu desinfizieren. Die Wirtschaft bleibt geschlossen und es findet kein Getränkeverkauf statt.

2 ) Die zuständigen Schießleiter geben in den Gruppen bekannt, ab wann das jeweilige Training beginnt. Schützen, die am Training teilnehmen möchten, melden sich beim entsprechenden Schießleiter frühzeitig, damit er sie dem zu folge einteilen kann.

3 ) Beim Training wird nur jeder zweite Schießstand belegt, dass heißt sowohl auf dem LG als auch auf dem KK/GK Stand sind maximal 3 Schützen pro Durchgang zulässig. Die Schießzeit wird auf 50 Minuten beschränkt. Nach dem Training entsorgt der Durchgang seine Hülsen, desinfiziert den Stand so wie genutzte Vereinswaffen und verlässt selbstständig den Schießstand und das Vereinsgelände, um unnötige Kontakte zu vermeiden.

4) Die Schützen betreten das Vereinsgelände erst kurz vor der vom Schießleiter zugeteilten Uhrzeit. Im Aufenthaltsraum befindet sich nur der jeweilige Durchgang, um sich beim Schießleiter anzumelden. Die Schutzmaske ist während des gesamten Aufenthaltes zu tragen. Sie darf lediglich während des Trainings abgelegt werden. Es ist grundsätzlich auf einen Sicherheitsabstand von 1,50 Meter zu achten.

5 ) Der letzte Durchgang des Trainingstages räumt den Schießstand auf und reinigt selbigen. Um gerecht die Aufräumarbeiten zu verteilen, werden die Durchgänge vom Schießleiter so eingeteilt, dass entsprechend der letzte Durchgang von der Besatzung her wechselt.

6 ) Schützen, die einer Risikogruppe angehören melden sich bitte beim Schießleiter, hier wird versucht eine Lösung zu finden. Diese kann aus Einzeltraining oder maximal zwei Schützen am Stand bestehen.

7 ) Eine individuelle – und Einzelbetreuung der Schützen entfällt. Daher wird kein Anfängertraining stattfinden, so lange die staatlichen Vorschriften gelten.

Gastschützen wird so wohl der Aufenthalt als auch die Teilnahme am Training während der geltenden Vorschriften nicht gestattet. Da der Schutz der eigenen Mitglieder höchste Priorität genießt, ist unter keinen Umständen von den getroffenen Regelungen abzuweichen!

8 ) Um unnötige Kontakte zu vermeiden, bleiben die Trainingstage vorerst wie gehabt bestehen. Donnerstag LG und KK Training, Freitag GK Training. Die Uhrzeiten des Trainingsbeginns gibt der zuständige Schießleiter entsprechend bekannt.

9 ) Bei Zuwiderhandlung der getroffenen Regelung behält sich der Vorstand vor, einzelne Schützen vorrübergehend vom Training auszunehmen oder die Halle komplett fürs Training wieder zu schließen.

10) Alle am Trainingsbetrieb teilnehmenden Schützen, erklären sich bereit, dass der Verein eine gesonderte Liste führt. Hier wird die Zeit des Aufenthaltes in und an der Halle erfasst, ebenso welcher Schießstand, wie lange genutzt wurde. Durch die Anwesenheit auf dem Vereinsgelände erklären sich die Mitglieder mit der gesonderten Datenerfassung einverstanden.

Leider sind diese Maßnahmen vorübergehend notwendig, um die Gesundheit jedes einzelnen Mitglieds und Schützen zu erhalten. Der Verein übernimmt keinerlei Haftung in diesem Zusammenhang. Die Teilnahme am Training ist selbstverständlich freiwillig. Dieses gilt auch für die ausrichtenden Schießleiter. Sollte sich ein Schießleiter aus Eigenschutz nicht im Stande sehen, ein Training durchzuführen, setzt er sich bitte mit dem Vorstand in Verbindung.

Wir alle hoffen darauf, dass sich die Lage schnell wieder normalisiert und wir unseren Sport dann so ausüben können, wie wir ihn kennen und lieben. Bis dahin setzen wir auf die Vernunft und Sozialkompetenz unserer Mitglieder und Schützen des Vereins.

Bleibt bitte alle Gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

Dienstag: LG/KK nach Absprache
Donnerstag:  LG/KK 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Freitag: Sportpistole und Großkaliberkurzwaffe ab 17:00 Uhr

Vereinseigene Sportwaffen: Luftgewehre, KK-Gewehre, KK-Pistolen können nach Absprache zur Verfügung gestellt werden.